Astat


Astat
As|tat 〈n. 11; unz.; chem. 〉 radioaktiver, künstl. hergestellter chem. Grundstoff, Ordnungszahl 85; oV Astatin [zu grch. astatos „unstet“ <a „nicht“ + status „gestellt“]

* * *

As|tat [griech. ástatos = unstet], das; -s; Symbol: At: in Spuren nachweisbares radioaktives chem. Element aus Gruppe 17 des Periodensystems ( Halogen), Protonenzahl des längstlebigen Isotops 210, Halbwertszeit 8,1 h.

* * *

As|tat, As|ta|tin, das; -s [zu griech. ástatos = unbeständig; wegen des raschen radioaktiven Zerfalls des Elements]:
radioaktives Nichtmetall (chemisches Element) (Zeichen: At).

* * *

Astat
 
[zu griechisch ástatos »unbeständig« (wegen des raschen radioaktiven Zerfalls)] das, -s, früher Astatin, chemisches Symbol At, ein chemisches Element aus der Gruppe der Halogene. Astat ist ein sehr seltenes radioaktives Element; alle seine Isotope, von denen einige in natürlichen radioaktiven Zerfallsreihen (Radioaktivität) als Betazerfallsprodukte von Poloniumisotopen vorkommen, sind sehr kurzlebig. Das freie Element ist relativ flüchtig; als schwerstes Halogen ähnelt es in seinem chemischen Verhalten dem Jod. So bildet es gasförmige Interhalogenverbindungen und tritt in den Oxidationsstufen —1, 0, +1, +5 und +7 auf.
 
Astat wurde 1871 von D. I. Mendelejew aufgrund des Periodensystems als Eka-Jod vorausgesagt. 1931 glaubten amerikanische Forscher, das Element, das sie Alabamin nannten, in natürlichen Erzen nachgewiesen zu haben, doch ließen sich die Befunde nicht bestätigen. Als erstes Isotop wurde 1940 das 211At von E. G. Segrè und Mitarbeitern durch Bestrahlen von Wismut mit α-Teilchen hergestellt.

* * *

As|tat, As|ta|tin, das; -s [zu griech. ástatos = unbeständig; wegen des raschen radioaktiven Zerfalls des Elements]: radioaktives Nichtmetall (chemisches Element; Zeichen: At).

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • astat — àstāt (astàtīn) m <G astáta> DEFINICIJA kem. umjetni radioaktivni halogeni element (simbol At, atomski broj 85) ETIMOLOGIJA nlat. astatium ≃ grč. ástatos: nepostojan ≃ a 1 + stat …   Hrvatski jezični portal

  • astat — astat·i·cism; …   English syllables

  • Astat — Eigenschaften …   Deutsch Wikipedia

  • Astat — astatinas statusas T sritis fizika atitikmenys: angl. astatine vok. Astat, n; Astatin, n rus. астат, m pranc. astate, m …   Fizikos terminų žodynas

  • àstat — às|tat Mot Pla Nom masculí …   Diccionari Català-Català

  • astat — is., kim., Fr. astate Atom numarası 85 olan, bizmutun alfa ışınlarıyla bombardımanı sonucu elde edilen yapay element, astatin (simgesi At) …   Çağatay Osmanlı Sözlük

  • Astat — Asta̱t [zu gr. ἀστατος = unbeständig (wegen des raschen radioaktiven Zerfalls)] s; s, älter: Astati̱n s; s: radioaktives, nichtmetallisches Element; Zeichen: At …   Das Wörterbuch medizinischer Fachausdrücke

  • Astat — As|tat das; s <zu gr. ástatos »unstet, unbeständig« (wegen des raschen radioaktiven Zerfalls)> chem. Element; Zeichen At …   Das große Fremdwörterbuch

  • astat — m IV, D. u, Ms. astatacie, blm chem. «(At) promieniotwórczy pierwiastek chemiczny o liczbie atomowej 85, należący do chlorowców; mało zbadany, ponieważ występuje w przyrodzie w postaci krótkotrwałych radioizotopów» ‹n. łac. z gr.› …   Słownik języka polskiego

  • astát — a m (ȃ) kem. umetno pridobljen radioaktivni element, At …   Slovar slovenskega knjižnega jezika


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.